Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

JOB-INTEGRATION VON GEFLÜCHTETEN

3. November, 10:00 - 14:00

Sobald Geflüchtete das Sprachniveau B1 oder besser erreicht haben, steigt das Interesse daran, eine Ausbildung bzw. Arbeit oder ein Studium aufzunehmen. Dann geht es zunächst darum, Schulabschlüsse, Zeugnisse oder berufliche Fähigkeiten anerkennen zu lassen und einen aussagekräftigen Lebenslauf zu erstellen. Es stehen Entscheidungen an, weitere Deutsch-Sprachkurse zu besuchen, evtl. noch einen Schulabschluss nachzuholen und / oder eine Ausbildung oder Arbeit in Deutschland zu beginnen. Je nach Aufenthaltsstatus ist der IntegrationPoint, das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit zuständig, bei nur geduldeten Personen muss die Ausländerbehörde zustimmen. Das Thema ist vielschichtig und sowohl für Geflüchtete als auch für deren ehrenamtliche Unterstützer oft eine besondere Herausforderung.

In diesem Seminar wird Frau Ferger-Heiter ihre erfolgreiche Vorgehensweise als Ehrenamtlerin vorstellen, aus ihren Erfahrungen berichten und Tipps geben, welche Unterstützung man von hauptamtlichen Stellen bekommen kann. Sie wird zudem anhand von konkreten Beispielen aufzeigen, dass auch kleine Schritte weiterhelfen können und so mancher Umweg auch zum Ziel führen kann.

Seminarleitung Andrea Ferger-Heiter: Betriebswirtin, langjährige Erfahrung als Führungskraft in der Wirtschaft, seit Februar 2017 unter dem Dach von zwei Kölner Willkommensinitiativen ehrenamtlich tätig in der Unterstützung von Geflüchteten zur Arbeitsmarktintegration (Erfahrung mit über 90 Flüchtlingen aus 20 Ländern, mit unterschiedlichem Aufenthaltsstatus).

Das Seminar ist kostenlos. Die Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Anmeldung: Claudia Heckel, fluechtlingshilfe.porz@gmail.com, 0176/45 22 53 25

Details

Datum:
3. November
Zeit:
10:00 - 14:00

Veranstaltungsort

Pfarrheim St. Bartholomäus
Am Leuschhof 19-21
51145 Köln,
+ Google Karte