Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Engagiert für Flüchtlinge in Köln – Meine Familie kommt – oder doch nicht

11. Januar, 18:00 - 19:30

Regelungen zum Familiennachzug

Susanne Rabe-Rahman, Caritasverband für die Stadt Köln e.V.

Die Familie in der Ferne in Unsicherheit zu wissen, ist eine schreckliche Erfahrung, die viele Geflüchtete machen müssen. Geflüchtete mit Anerkennung der „Flüchtlingseigenschaft“ können unter bestimmten Voraussetzungen ihre Familie nachholen. Viele Geflüchtete aus (Bürger-)Kriegsgebieten wie Syrien werden jedoch als „subsidiär Schutzberechtigte“ anerkannt. Damit erhalten sie die Aufenthaltserlaubnis nur für ein Jahr mit der Möglichkeit der Verlängerung. Außerdem wurde der Familiennachzug 2016 für diese Gruppe ausgesetzt; am 16. März 2018 endet die zweijährige Übergangsfrist.

An diesem Abend erhalten Sie Informationen, unter welchen Bedingungen für Geflüchtete ein Familiennachzug möglich ist und was bei der Beantragung beachtet werden sollte.

Die weiteren Abendveranstaltungen und eine Wegbeschreibung können Sie dem Flyer entnehmen. Zu den Abendveranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich.

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Köln, Caritasverband für die Stadt Köln e.V., Aktion Neue Nachbarn und Katholikenausschuss in der Stadt Köln

Details

Datum:
11. Januar
Zeit:
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort

Internationales Caritas-Zentrum Sülz
Zülpicher Str. 273b
50937 Köln (Sülz),
+ Google Karte